AfD BW | Kreisverband Main-Tauber

Tragische Einzelfälle der KW 46 - Teil 1

Diese Woche war viel los. Da je Beitrag die Zeichenzahl begrenzt ist, kommt die Zusammenfassung in 3 Teilen


 


16-jähriger Intensivtäter tritt Polizisten gegen den Kopf


Berlin-Prenzlauer Berg. Bei seiner Flucht vor der Polizei hat ein 16-jähriger Drogendealer einen Polizisten zu Boden gerissen und gegen den Kopf getreten. Auch einem Passanten schlug er ins Gesicht. Der fortlaufend prügelnde und fluchende Intensivtäter wurde gefasst und seiner Mutter übergeben.


Quelle


 


Mitschüler bedrohen Sohn von AfD-Politiker mit dem Tod


Berlin. Der Sohn des Berliner AfD-Politikers Gunnar Lindemann soll von drei Mitschülern in Berlin-Biesdorf mit dem Tod bedroht worden sein. Der 16-Jährige sagte der Polizei, dass Mitschüler ihn und seine Familie seit einiger Zeit bedroht hätten. Hintergrund soll das politische Engagement des Vaters sein.


Quelle


 


Staatsanwalt ließ marokkanischen Sex-Täter einfach wieder laufen


Hainichen, Sachsen. Der Fall eines polizeibekannten marokkanischen Asylbewerbers empört Sachsen. Er hat in einem Park eine 19-Jährige überfallen, begrapscht und verletzt. Sein Opfer kam mit Biss- und Schürfwunden ins Krankenhaus. Die Polizei fasste den Täter – doch der Staatsanwalt ordnete an: Laufen lassen!


Quelle


 


Migrant belästigt 17-Jährige in Regionalzug sexuell


Bayern. Ein etwa 40-jähriger türkisch oder arabisch aussehender Mann hat in einem Regionalzug zwischen Dingolfing und Landshut eine 17-Jährige sexuell belästigt. Er setzte sich gegenüber der jungen Frau, begann, sein Glied anzufassen und näherte sich "mit eindeutig sexuellem Hintergrund".


Quelle


 


Krankenhäuser wollen sich gegen Schlägereien wappnen


Berlin. Innerhalb von nur einer Woche hat die Polizei zu zwei Großeinsätzen in Krankenhäuser ausrücken müssen. Verfeindete kriminelle Clans trugen ihre blutigen Auseinandersetzungen auch in den Fluren der Kliniken aus. Die Gewalt in den Spitalen ist ein zunehmendes Problem.


Quelle


 


22-jährige Frau von vier Ausländern im Park vergewaltigt


Düsseldorf. Vier Männer sollen am Dienstag im Volksgarten Düsseldorf eine 22-jährige Frau in einer Unterführung abgefangen und im Park vergewaltigt haben. Sie wurden festgenommen. Die Tatverdächtigen stammen aus Marokko (34), Brasilien (18, 32) und Angola (21).


Quelle


 


Frau verbrennt in Auto - „Mann“ soll es angezündet haben


Gerabronn, Baden-Württemberg. Ein 47 Jahre alter „Mann“ soll in Baden-Württemberg ein Auto angezündet haben, in dem seine getrennt von ihm lebende Ehefrau saß. Die 45-Jährige konnte nach Auskunft der Polizei nicht mehr gerettet werden. Sie verbrannte im Wagen. Der Mann wurde an seinem Wohnort festgenommen.


Quelle


 


Frau wird ins Gesicht getreten


Neuss, NRW. Einer 22-Jährigen wird bei einem Streit mit einer „Gruppe“ am Hauptbahnhof von einem „Mann“ ins Gesicht getreten. Dann wird sie noch mit Fäusten traktiert. Die Frau erleidet Verletzungen am Auge und wird mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art.


Quelle


 


Deutsch-syrisches Pärchen randaliert völlig durchgedreht


Karlsruhe, Baden-Württemberg. Gleich eine ganze Serie von Straftaten haben sich Dienstagnachmittag ein 33-jähriger Syrer und eine 25-jährige Deutsche zu Schulden kommen lassen. Erst versteckten sich die Schwarzfahrer vor der Polizei, dann randalierten sie den ganzen Tag völlig irre auf der Polizeiwache.


Quelle


 


20.000 Euro Schaden! Asylbewerber tickt völlig aus


Plattling, Bayern. Rund 20.000 Euro Schaden! Verursacht von einem einzigen afghanischen Asylbewerber, der am Dienstag in Plattling völlig die Kontrolle verlor. Stundenlang hielt er die Polizei auf Trab, zertrümmerte zahlreiche Autos und verletzte drei Polizisten. Auslöser war offenbar ein Bescheid des Ausländeramtes.


Quelle


 


 


Weitere Beiträge

Corona-Strategie der AfD (Video)

08.04.2020
Wie die Altparteien Vorschläge der AfD ablehnen, um sie als eigene Position zu verkaufen. Die Links zu den AfD-Anträgen sind im Video eingeblendet, so daß sich jeder selbst ein Bild machen können, wer welche Idee erstmalig eingebracht (...)

Nach der Krise wird nichts mehr so sein wie bisher ...

05.04.2020
Wir erleben aktuell bereits die Vollendung der deutschen Inländerdiskriminierung:   Der Deutsche zahlt € 500.- Bußgeld für den ersten Kontaktverbotsverstoß, dann € 25.000.-. Natürlich nur der Kulturdeutsche. Andere Deutsche, die nie Deutsche waren und trotz Pass und ggf. formaler Staatsangehörigkeit nie (...)

Folien zum CoViD19-Webinar

05.04.2020
Die Folien zum Webinar am 04.04.2020 wie angekündigt als PDF zum (...)

Digitales SARS CoV2 Doppelpack am 31.03. und am 04.04.

29.03.2020
1. Virtuelle Diskussionsrunde im Facebook-Livestream – am Dienstag, 31. März um 19 Uhr: Bernd Gögel - AfD-Fraktionsvorsitzender, die Sozialpolitische Sprecherin Dr. Christina Baum MdL und der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Emil Sänze MdL werden Ihnen ihre politischen Positionen u.a. zu Corona (...)

Menschen leiden und sterben an SARS-CoV2 - SPD schwelgt auf deren Rücken in Eigenlob

26.03.2020
Sie haben nichts geleistet, nichts vorzuweisen, kaum einer bemerkt sie und jetzt wollen sie die Helden der grassierenden Corona-Pandemie in Deutschland sein. Der volle Bericht dazu hier. Wollen diese Leute die älteste Partei Deutschlands als Schäbigste Partei Deutschlands endgültig zu Grabe (...)

Wem nützt die Coronakrise

22.03.2020
Ausnahmezustand, Ausgangssperre in mehreren Nationen, es fahren kaum noch Autos, die Industrie steht weitgehend still. Der Himmel ist frei von Kondensstreifen. Greta freut sich. Sie kann ihre gestohlenen Jahre der Kindheit nun nachholen. Etwas anderes wird sie ohnehin niemals tun.   Was haben sie die Trommel für E-Mobilität gerührt (...)

Dr. Christina Baum MdL: Rückbesinnung auf lange Bewährtes - die Familie

21.03.2020
Dr. Christina Baum MdL: Chance zur Rückbesinnung auf seit Jahrtausenden Bewährtes - die Familie Stuttgart. In der Sondersitzung des Plenums wurde das Gesetz zur Änderung des Kinder- und Jugendhilfegesetz für Baden- Württemberg vom Landtag „durchgepeitscht“, obwohl den Verbänden aufgrund der Corona-Krise die (...)

Dr. Christina Baum MdL: Ideologie statt Verstand - Ausgrenzung der AfD wichtiger als Menschenleben

21.03.2020
Stuttgart. „Selbst im Falle dieser das ganze Land lahmlegenden Pandemie, deren Folgen bei der Sondersitzung im Landtag einvernehmlich als Naturkatastrophe eingestuft wurden, wird die politisch korrekte Ausgrenzung der AfD beibehalten“, so kommentiert die sozialpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Dr. Christina Baum das Verhalten der (...)

Ketzerhafte Ansichten zu CoViD-19 und den Gegenmaßnahmen

20.03.2020
von Sven Adam Am 05.03.2020 titelten wir „Rezession wegen Corona? Nein, wegen sinnloser Corona-Panik!“ Nach der Entwicklung, die in der Zwischenzeit stattfand, verdient dieser Artikel eine Neubewertung mit offenem Ergebnis: Was hat sich seit dem 05.03. geändert? Ist das Virus besonders tödlich? Nein, ist es per se nicht. (...)

Regierung macht Grenzen wegen Corona dicht?

16.03.2020
ORIGINALARTIKEL HIER: https://philosophia-perennis.com/2020/03/17/corona-einreisestopps-in-eu-sollen-nicht-fuer-asylbewerber-gelten/   (David Berger) Seit 16. März sind auch die deutschen Grenzen dicht. Was uns bisher von Merkel und ihrem Hofstaat als unmöglich verkauft wurde, ist nun auf einmal doch möglich. Allerdings sollen die (...)

Erste Lehren aus der Corona-Pandemie

14.03.2020
von Sven Adam Das Wuhan-Virus umgreift inzwischen die gesamte Welt und die Märkte brechen zusammen. In diesen Szenarien sind die politischen Experten und Gelehrten nicht weit, die uns ihre spekulativen Ansichten im Zuge der Schuldigensuche unterbreiten wollen. Das geht bis in die irrsinnigsten Gerüchteküchen: China versucht inzwischen, den (...)

Es ist wieder soweit: Moralische Erpressung mit Kinderfotos

13.03.2020
Indem bevorzugt minderjährige Migranten nach Deutschland geholt werden, bildet sich per Familiennachzug eine neue Zuwanderungswelle. Der AfD-Ehrenvorsitzende Alexander Gauland erteilt der Forderung deutscher Politiker eine Absage, die sich für die vorrangige Aufnahme von Frauen und Minderjährigen an der türkisch-griechischen (...)