AfD BW | Kreisverband Main-Tauber

Tragische Einzelfälle der KW 45

DER BESONDERE EINZELFALL:


Pharmakonzern soll schwerbehinderten Mitarbeiter wegen AfD-Tätigkeit gekündigt haben


Nach 25 Jahren Betriebszugehörigkeit kündigt der Pharmakonzern Roche seinem Mitarbeiter Rainer Huchthausen. Als Grund vermutet der schwerbehinderte Huchthausen seine AfD-Tätigkeit. Die hatte ihm zuvor schon Ärger mit dem SPD-dominierten Betriebsrat eingebracht.


Quelle




Südländer drückt Passantin an den Zaun und begrapscht sie


Kassel, Hessen. Eine 27-jährige Frau war gegen 14.20 Uhr zu Fuß entlang der Ludwig-Mond-Straße unterwegs. Plötzlich sprach sie ein unbekannter Südländer an. Während er die Frau nach ihrem Namen fragte, drückte er sie an einen Zaun und fasste ihr an das Gesäß.


Quelle


 


„Mann“ zerrt geistig Behinderte ins Gebüsch und vergewaltigt sie


Konstanz, Baden-Württemberg. Eine 43-jährige geistig behinderte Frau war nachts auf dem Heimweg. Plötzlich wurde sie von einem 26-jährigen „Mann“ ins Gebüsch gezerrt und vergewaltigt. Die Staatsanwaltschaft weigert sich, nähere Informationen zum Täter herauszugeben.


Quelle


 


Macheten-Attacke durch Syrer und Afghanen auf Dorf-Disco


Trebbin, Brandenburg. Wie von Sinnen hackten zwei Migranten aus einer zehnköpfigen Gruppe Syrer und Afghanen mit Macheten auf die Tür der Dorfdisko ein. Scheiben gingen zu Bruch, eine 25-Jährige bekam Splitter ins Auge. Zuvor wollten sie dem Türsteher eine Machete in den Hals rammen. Nun berichtet er über die unglaublichen Szenen.


Quelle


 


Frau bei Raubüberfall durch Dunkelhäutigen verletzt


München. Eine junge Frau war mit ihrer Mutter in der Sophienstraße unterwegs, als sich ein Dunkelhäutiger von hinten näherte. Der Mann drängte sich zwischen die beiden Frauen und versuchte der 26-Jährigen gewaltsam ihre Handtasche zu entreißen. Die junge Frau wurde zu Boden geschleudert und am Kopf verletzt.


Quelle


 


Südländer vergewaltigt Frau in Essener Schlosspark


Essen, NRW. Sie war allein im Borbecker Schlosspark und bekam nicht mit, dass sich ihr jemand von hinten näherte. Der nur gebrochen Deutsch sprechende „Südländer“ griff die Frau an, schlug sie. Dann riss er sie zu Boden, beugte sich über sie und vergewaltigte sein Opfer.


Quelle


 


Südländer schlagen und treten geistig Behinderte


Krefeld, NRW. Gegen 21.30 Uhr beobachteten aufmerksame Zeugen von einem Balkon aus die Tat und alarmierten die Polizei. Mehrere „Südländer“ umstellten eine 22-jährige geistig Behinderte und verfolgten sie. Anschließend schlug einer der Männer ihr ins Gesicht und trat ihr in die Rippen.


Quelle


 


30 Araber liefern sich Massenschlägerei in Krankenhaus


Berlin-Tempelhof. Bis zu 30 arabischstämmige Männer aus einer Großfamilie haben sich in und vor einem Berliner Krankenhaus am Dienstag eine Massenschlägerei geliefert. Mit einem Großaufgebot von 60 Polizisten musste die Polizei anrücken, um die Prügelnden zu trennen.


Quelle


 


Iraker grapscht Frau in den Intimbereich - ihr Hund beißt zu


Lünen, NRW. Am Abend war eine junge Frau mit ihrem Hund im spazieren, da sprach ein 22-jähriger Iraker sie an, kam immer näher und griff ihr dann in den Intimbereich. Die Frau schrie um Hilfe, ihr Hund erkannte offenbar die gefährliche Situation und biss dem Mann in die Hand.


Quelle


 


Zehn „junge Männer“ umzingeln und prügeln auf zwei Frauen ein


Gelsenkirchen, NRW. Zwei Frauen und ein Mann waren gegen 22 Uhr gemeinsam auf dem Weg zum Hauptbahnhof. Auf einer Rolltreppe am Vorplatz wurde der 36-Jährige plötzlich von einer rund „zehnköpfigen Gruppe“ umringt und beleidigt. Als die Frauen ihrem Begleiter helfen wollten, wurden sie krankenhausreif geschlagen.


Quelle


 


Frau beißt Vergewaltiger Fingerkuppe ab!


Ellerbek, Schleswig-Holstein. Einem Mann, der in der Nacht zu Sonntag eine Frau vergewaltigen wollte, fehlt jetzt eine Fingerkuppe! Es war nachts, als eine 23-Jährige aus der Bahnlinie A1 stieg. Dann kam plötzlich ein junger, kleiner und dünner „Mann“ auf sie zu, zog sie zu Boden! Die Frau wehrte sich heftig und biss ihm einen Teil des Fingers ab.


Quelle


 


Schwarzfahrender Asylbewerber stößt Polizistin aus dem ICE


Augsburg, Bayern. Ein 35-jähriger schwarzfahrender marokkanischer Asylbewerber hat am frühen Montagmorgen am Augsburger Hauptbahnhof bei seiner Festnahme eine 19-Jährige Beamtin der Bundespolizei aus dem Zug gestoßen.


Quelle


 


Afghane verprügelt reihenweise Passanten – Bewährung


Schweinfurt, Bayern. Ein 20-Jähriger polizeibekannter und vorbestrafter Afghane verprügelt reihenweise Passanten auf brutalste Art und Weise. Er attackiert und beleidigt Polizisten aufs Übelste. Seine Gerichtsverhandlung versuchte er zu schwänzen. Urteil: Bewährung.


Quelle


 


Gruppe junger südländischer Schläger überfällt zwei Männer


Bielefeld, NRW. Zwei Männer sahen eine Gruppe junger „Südländer“, die im Eingangsbereich einer Kirmes Werbeplakate zerrissen. Dann wurden sie von der Gruppe verfolgt. Mehrmals wurde das Duo angesprochen, plötzlich schlug einer aus der Gruppe dem 28-Jährigen ins Gesicht. Dem Mann wurde seine Lederjacke samt Portemonnaie entrissen.


Quelle


 


Aggressiver Afghane randaliert in Denkendorf


Denkendorf, Baden-Württemberg. Ein aggressiver 22-jähriger Afghane warf unter anderem ein Fahrrad auf die Straße, trat von Autos die Seitenspiegel ab, blockierte eine Straße, schlug gegen Fahrzeuge, beleidigte die PKW-Insassen und verletzte einen 51-Jährigen.


Quelle


 


"Axt-Angreifer erschossen" – wieder vernebeln die Medien


Mit einem Beil hat „ein Mann“ in Rheinland-Pfalz Menschen bedroht und ein Auto demoliert. Die Angaben zum Aussehen und zur Herkunft des Gewalttäters wurden von den Mainstream-Medien wieder zurückgehalten und vernebelt.


Quelle


HIER DIE ERSTMELDUNG:


Axt schwingender Flüchtling aus Eritrea von Polizei erschossen


Hoppstädten-Weiersbach, Rheinland-Pfalz. Am Samstag lief ein 26-jähriger Flüchtling aus Eritrea stundenlang mit einer Axt durch Hoppstädten und Umgebung. Er soll eine andere Person mit seiner Waffe bedroht und auf dessen Auto eingeschlagen haben. Als der aggressive Flüchtling mit der Axt Richtung Tennisplätze losging, wurde er von der Polizei erschossen.


Quelle


 


„Junge Männer“ sollen 39-Jährigen totgetreten haben


Göppingen, Baden-Württemberg. Nach dem Fund einer Leiche in einem Gebüsch hat die Polizei zwei 16 und 19 Jahre alte „Männer“ festgenommen. Beim Toten handelt es sich um einen 39-jährigen Göppinger. Die Tatverdächtigen waren laut Zeugen blutverschmiert.


Quelle


 


Krimineller Clan-Chef Miri mit guter Sozialprognose


Bremen. Der verurteilte Drogenhändler Ibrahim Miri hat wenige Monate vor seiner Abschiebung in den Libanon vom Landgericht und vom Oberlandesgericht Bremen eine positive Sozialprognose bescheinigt bekommen und ist deshalb im Dezember 2018 auf Bewährung aus dem Gefängnis frei gekommen.


Quelle


 


Dunkelhäutiger tritt 25-jähriger Passantin ins Gesicht


Gießen, Hessen. Ein dunkelhäutiger Mann hat eine 25-Jährige am Sonntagmorgen in der Bahnhofstraße zunächst angesprochen und danach unvermittelt mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Als sie am Boden lag, trat der Mann ihr ins Gesicht. Eventuell handelt es sich um den gleichen Täter, der wenige Minuten später eine weitere junge Frau attackierte.


Quelle


 


Nach Gruppenvergewaltigung: Familie wendet Abschiebung mit Arbeitsvertrag ab


Mülheim, NRW. Anfang Oktober hatte die Stadt Mülheim die Familie eines „bulgarischen“ Straftäters zur Ausreise aufgefordert. Der 14-Jährige soll gemeinsam mit anderen Minderjährigen eine junge Frau vergewaltigt haben. Nun ist die Ausweisung erst einmal gescheitert, weil die Mutter plötzlich einen Minijob als Putzfrau nachweist.


Quelle


 


Gefesselte Studentin wurde auch vergewaltigt – Türke verhaftet


Lübeck, Schleswig-Holstein. Im Fall der gefesselten, geknebelten und beinahe erfrorenen Studentin, die nur durch Zufall auf einem einsamen Feldweg gefunden worden war, hat die Polizei einen 43-jährigen Türken festgenommen. Jetzt wurde bekannt, dass die Studentin auch vergewaltigt wurde. Sie war nicht sein erstes Opfer.


Quelle


 


Marokkaner randaliert im Zug, bespuckt und greift Reisende an


St. Ingbert, Saarland. Ein junger polizeibekannter Marokkaner randalierte mittags in einer Regionalbahn. Er bespuckte, beleidigte und griff Reisende an. Auch die alarmierten Beamten attackierte er. Insgesamt waren vier Polizeikommandos im Einsatz. Ein Arzt musste ihn schließlich per Injektion ruhigstellen.


Quelle


 


Afrikaner überfällt 19-jährige Frau und will sie vergewaltigen


Nürtingen, Baden-Württemberg. Eine 19-Jährige war nachts zu Fuß auf der Neuffener Straße unterwegs, als ein 29-jähriger Afrikaner aus Guinea auf sie zu rannte und sie in eine Seitenstraße zog. Anschließend drückte er die junge Frau zu Boden und wollte sich an ihr vergehen. Die junge Frau rief lautstark um Hilfe.


Quelle


 


Haftbefehl gegen Flüchtling nach Todesstoß am Kottbusser Tor


Berlin. Im Fall des vor die U-Bahn gestoßenen und getöteten 30-jährigen Mannes am Kottbusser Tor hat die Polizei einen tatverdächtigen Mann festgenommen. Der 26-Jährige Marokkaner wurde in einem Flüchtlingsheim am Wannsee festgenommen.


Quelle


 


Dunkelhäutige greifen Türsteher mit Macheten an und wollen Disco stürmen


Trebbin, Brandenburg. Zwei schwarzhaarige, dunkelhäutige junge Männer haben am Samstagabend den Türsteher der Disko „Kulti“ mit Macheten angegriffen, als er einen Mann abwies. Der Türsteher konnte sich ins Innere flüchten. 15 „junge Männer“ versuchten daraufhin in die Disco einzudringen. Bei Schlägen auf die Scheiben wurde eine Frau durch Glassplitter verletzt.


Quelle


 


 


Weitere Beiträge

Corona-Strategie der AfD (Video)

08.04.2020
Wie die Altparteien Vorschläge der AfD ablehnen, um sie als eigene Position zu verkaufen. Die Links zu den AfD-Anträgen sind im Video eingeblendet, so daß sich jeder selbst ein Bild machen können, wer welche Idee erstmalig eingebracht (...)

Nach der Krise wird nichts mehr so sein wie bisher ...

05.04.2020
Wir erleben aktuell bereits die Vollendung der deutschen Inländerdiskriminierung:   Der Deutsche zahlt € 500.- Bußgeld für den ersten Kontaktverbotsverstoß, dann € 25.000.-. Natürlich nur der Kulturdeutsche. Andere Deutsche, die nie Deutsche waren und trotz Pass und ggf. formaler Staatsangehörigkeit nie (...)

Folien zum CoViD19-Webinar

05.04.2020
Die Folien zum Webinar am 04.04.2020 wie angekündigt als PDF zum (...)

Digitales SARS CoV2 Doppelpack am 31.03. und am 04.04.

29.03.2020
1. Virtuelle Diskussionsrunde im Facebook-Livestream – am Dienstag, 31. März um 19 Uhr: Bernd Gögel - AfD-Fraktionsvorsitzender, die Sozialpolitische Sprecherin Dr. Christina Baum MdL und der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Emil Sänze MdL werden Ihnen ihre politischen Positionen u.a. zu Corona (...)

Menschen leiden und sterben an SARS-CoV2 - SPD schwelgt auf deren Rücken in Eigenlob

26.03.2020
Sie haben nichts geleistet, nichts vorzuweisen, kaum einer bemerkt sie und jetzt wollen sie die Helden der grassierenden Corona-Pandemie in Deutschland sein. Der volle Bericht dazu hier. Wollen diese Leute die älteste Partei Deutschlands als Schäbigste Partei Deutschlands endgültig zu Grabe (...)

Wem nützt die Coronakrise

22.03.2020
Ausnahmezustand, Ausgangssperre in mehreren Nationen, es fahren kaum noch Autos, die Industrie steht weitgehend still. Der Himmel ist frei von Kondensstreifen. Greta freut sich. Sie kann ihre gestohlenen Jahre der Kindheit nun nachholen. Etwas anderes wird sie ohnehin niemals tun.   Was haben sie die Trommel für E-Mobilität gerührt (...)

Dr. Christina Baum MdL: Rückbesinnung auf lange Bewährtes - die Familie

21.03.2020
Dr. Christina Baum MdL: Chance zur Rückbesinnung auf seit Jahrtausenden Bewährtes - die Familie Stuttgart. In der Sondersitzung des Plenums wurde das Gesetz zur Änderung des Kinder- und Jugendhilfegesetz für Baden- Württemberg vom Landtag „durchgepeitscht“, obwohl den Verbänden aufgrund der Corona-Krise die (...)

Dr. Christina Baum MdL: Ideologie statt Verstand - Ausgrenzung der AfD wichtiger als Menschenleben

21.03.2020
Stuttgart. „Selbst im Falle dieser das ganze Land lahmlegenden Pandemie, deren Folgen bei der Sondersitzung im Landtag einvernehmlich als Naturkatastrophe eingestuft wurden, wird die politisch korrekte Ausgrenzung der AfD beibehalten“, so kommentiert die sozialpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Dr. Christina Baum das Verhalten der (...)

Ketzerhafte Ansichten zu CoViD-19 und den Gegenmaßnahmen

20.03.2020
von Sven Adam Am 05.03.2020 titelten wir „Rezession wegen Corona? Nein, wegen sinnloser Corona-Panik!“ Nach der Entwicklung, die in der Zwischenzeit stattfand, verdient dieser Artikel eine Neubewertung mit offenem Ergebnis: Was hat sich seit dem 05.03. geändert? Ist das Virus besonders tödlich? Nein, ist es per se nicht. (...)

Regierung macht Grenzen wegen Corona dicht?

16.03.2020
ORIGINALARTIKEL HIER: https://philosophia-perennis.com/2020/03/17/corona-einreisestopps-in-eu-sollen-nicht-fuer-asylbewerber-gelten/   (David Berger) Seit 16. März sind auch die deutschen Grenzen dicht. Was uns bisher von Merkel und ihrem Hofstaat als unmöglich verkauft wurde, ist nun auf einmal doch möglich. Allerdings sollen die (...)

Erste Lehren aus der Corona-Pandemie

14.03.2020
von Sven Adam Das Wuhan-Virus umgreift inzwischen die gesamte Welt und die Märkte brechen zusammen. In diesen Szenarien sind die politischen Experten und Gelehrten nicht weit, die uns ihre spekulativen Ansichten im Zuge der Schuldigensuche unterbreiten wollen. Das geht bis in die irrsinnigsten Gerüchteküchen: China versucht inzwischen, den (...)

Es ist wieder soweit: Moralische Erpressung mit Kinderfotos

13.03.2020
Indem bevorzugt minderjährige Migranten nach Deutschland geholt werden, bildet sich per Familiennachzug eine neue Zuwanderungswelle. Der AfD-Ehrenvorsitzende Alexander Gauland erteilt der Forderung deutscher Politiker eine Absage, die sich für die vorrangige Aufnahme von Frauen und Minderjährigen an der türkisch-griechischen (...)