AfD BW | Kreisverband Main-Tauber

Tragische Einzelfälle der KW 43

Mit diesem Format informieren wir Sie künftig komprimiert über Migrantenkriminalität, die anteilig angeblich nicht höher als jene deutscher Staatsbürger sein soll.


 


Mann mit Migrationshintergrund schlachtet Frau auf offener Straße


Limburg, Hessen. Im Zentrum von Limburg hat ein 34-jähriger „Deutscher mit Migrationshintergrund“ seine 31-jährige Ehefrau mit einer Axt und einem Schlachtermesser getötet. Vorher hatte sie mit seinem Audi angefahren. Die beiden haben zwei Kinder, die jetzt von Psychologen betreut werden.


Quelle


 


20 Araber verwüsteten Supermarkt und stachen auf Besitzer ein - heute Urteil


Gelsenkirchen, NRW. Angefangen hatte alles mit einem Streit um Nüsse. Dann stürmten zwei Männer gemeinsam mit einer Gruppe von zehn bis 20 arabisch sprechenden Männern ein Lebensmittelgeschäft in Gelsenkirchen, verwüsteten es und verletzten den Ladenbesitzer mit Schlägen und Messerstichen schwer.


Quelle


 


60-jähriger Südländer begrapscht 18-Jährige mehrfach im Bus


Bad Homburg, Hessen. Eine 18-Jährige saß gegen 18.10 Uhr im Linienbus, als ihr ein hinter ihr sitzender 50- bis 60-jähriger "Südländer" zweimal seitlich an die Brust griff. Nachdem sie die erste Berührung noch für ein Versehen gehalten hatte, sprach sie den Mann an, als er sie erneut berührte.


Quelle


 


Radfahrerin hintereinander von zwei Männern sexuell belästigt


Riesa, Sachsen. Eine 45-jährige Frau wird am Montagmittag in Riesa kurz hintereinander von zwei jüngeren "Männern" angehalten und sexuell belästigt. Der zweite Täter stößt sie sogar unvermittelt vom Rad zu Boden und begrapscht sie.


Quelle


 


Abschiebung eskaliert: Nigerianer sticht auf Polizisten ein


München. Am Mittwoch teilte die Polizei einem 37-jährigen Nigerianer seine Abschiebung mit. Der Mann, der sich in der Wohnung einer Lebensgefährtin aufhielt, rannte in die Küche, schnappte sich ein 30 cm langes Messer und stieß auf sechs Polizeibeamten ein. Ein Polizist wurde mit dem Messer an der Nase verletzt.


Quelle


 


Mutter mit zwei Kindern wird von Dunkelhäutigem überfallen


Hanau, Hessen. Ein besonders dreister Handtaschenraub beschäftigt momentan die Kripo in Hanau. Eine 27-jährige Mutter mit zwei Kindern an der Hand wurde an einem Spielplatz von einem dunkelhäutigen Mann mit Dreadlock-Frisur zu Boden gestoßen und beraubt.


Quelle


 


Dunkelhäutiger greift mitten auf Straße 14-jähriges Mädchen an


München. Ein rund 25-jähriger dunkelhäutiger Mann mit schwarzen Haaren hat in München am vergangenen Dienstag ein 14-jähriges Mädchen mitten auf der Straße angegriffen. Er hatte sie am Hals gepackt, um Geld zu erpressen.


Quelle


 


Dunkelhäutiger onaniert vor Frauen in S-Bahn


Schwaikheim, Baden-Württemberg. Ein Dunkelhäutiger hat am Samstagmorgen, gegen 4.35 Uhr, in der S-Bahn der Linie S3 zwei Frauen sexuell belästigt. Der Mann hat sich im Zug entblößt und anschließend onaniert. Nachdem die jungen Frauen ihren Bekannten weckten, entfernte sich der Täter.


Quelle


 


Syrer schlagen 13-jähriges deutsches Mädchen mit Gürtel


Zwickau, Sachsen. Am Montagnachmittag soll ein 13-jähriges Mädchen in Zwickau auf offener Straße von Syrern mit einem Gürtel geschlagen worden sein. Bei der Polizei sagte sie, dass sie zwei 15-jährigen Syrern festgehalten und mit einem Gürtel geschlagen worden sei. Das Mädchen erlitt dabei leichte Verletzungen.


Quelle


 


14-jähriges Mädchen von Migranten begrapscht und geschlagen


Potsdam. Die 14-Jährige kam am Supermarkt vorbei, als sie von zwei jungen Ausländern festgehalten, begrapscht und ins Gesicht geschlagen wurde. Die Polizei sucht nach zwei „türkisch aussehenden“ dunkelhäutigen, schwarzhaarige jungen Männern, die gebrochen Deutsch sprachen.


Quelle


 


Afghane vergewaltigt 18-Jährige – Schülerin schrie vor Schmerzen


München. Es ist ein Übergriff auf eine junge Schülerin, der für Fassungslosigkeit und Wut sorgt: In der Nacht auf Sonntag ist nach einer Party im Rathaus in der Innenstadt eine 18-jährige Schülerin von einem 29-jährigen afghanischen Asylbewerber brutal geschlagen und vergewaltigt worden.


Quelle


 


Dunkelhäutiger junger Mann begrapscht mehrere Joggerinnen


Bonn, NRW. Die Polizei Bonn sucht nach einem jungen Mann mit "dunkler Haut", der im Meßdorfer Feld mindestens drei Joggerinnen sexuell belästigt haben soll. Zuletzt soll er am Montag einer 21-Jährigen an den Po gefasst haben und dann verschwunden sein.


Quelle


 


Zwei Migranten fallen über 16-jährige Schülerin her


Regen, Bayern. Eine 16-jährige Schülerin war zu Fuß in Richtung Bahnhof unterwegs. Plötzlich traf sie auf zwei schwarzhaarige, fremdsprachige Männer. Diese gingen auf sie los und packten sie an der Oberbekleidung. Sie stürzte zu Boden, woraufhin einer der Männer versuchte, der Schülerin die Hose herunterzuziehen.


Quelle


 


Drei Afrikaner prügeln mit Stein auf Passanten ein


Wendlingen, Baden-Württemberg. Drei afrikanische Männer haben am Montagabend am Bahnhof Wendlingen drei Personen angegriffen und unter anderem mit einem Stein auf sie eingeschlagen. Zwei der Opfer erlitten Platzwunden im Gesicht, der dritte erlitt einen Nasenbeinbruch.


Quelle


 


Flüchtling schlägt, tritt und bespuckt wiederholt Polizisten


Dortmund, NRW. Ein 38-jähriger Algerier hat in Dortmund mehrfach Bundespolizisten angegriffen, beschimpft, geschlagen, getreten und bespuckt. Der Mann war zuvor bei einem Ladendiebstahl aufgefallen. Schließlich flog auf, dass er sich mit zwei Identitäten in Deutschland aufhält.


Quelle


 


Afrikanischer Taxifahrer greift Kundin an die Brust


Hamburg. Da nimmt eine Frau nachts extra ein Taxi, um sicher nach Hause zu kommen – und dann so was: ein 43-jähriger ghanaischer Busengrapscher am Steuer! „Er sagte: 'Sie riechen gut', fragte, ob ich Familie habe.“ Dann erklärte er, der Bauch einer Frau sei nicht zum Essen da, sondern um Kinder zu gebären – und grapschte der 29-Jährigen an die Brust.


Quelle


 


Asylbewerber ersticht 21-jährige Deutsche hinterrücks im Bett


Worms, Rheinland-Pfalz. Die 21-Jährige lag in ihrem Bett, mit dem Rücken zu dem Mann, der ihr Freund sein wollte. Der 28-jährige abgelehnte Tunesier nahm ein Messer und stach ihr 30 Mal in den Rücken. Möglicherweise leidet er an einer psychotischen Störung. Schuldunfähigkeit steht im Raum.


Quelle


 


Flüchtlinge testeten gebastelte Bomben auf dem Friedhof


Elpersbüttel, Schleswig-Holstein. Drei irakische Flüchtlinge planten einen brutalen Anschlag auf nichtsahnende Menschen in Deutschland. Ihr Ziel war es, eine möglichst große Anzahl von Menschen nicht muslimischen Glaubens zu töten oder zu verletzen. Bis zu 200 Beamte beobachteten die Verdächtigen.


Quelle


 


Brutale Clan-Fehde im Supermarkt


Worbis, Thüringen. Ein Schauplatz von Gewalt! In einem Rewe in Thüringen haben sich am Wochenende brutale Szenen abgespielt. Zwei verfeindete Familien-Clans sind in Worbis aufeinander losgegangen. Die Polizei ermittelt, doch unterdessen verbreiten sich über den Tumult wilde Gerüchte im Internet.


Quelle


 


Afghane prügelt mit Eisenstange und wirft Steine an den Kopf


Ostfildern, Baden-Württemberg. Ein 26-jähriger Afghane hat innerhalb einer halben Stunde gleich zwei Menschen verletzt. Erst prügelte er mit einer Eisenstange auf einen Mitbewohner ein, dann warf er in einem Einkaufsmarkt einem Verkäufer Steine an den Kopf.


Quelle


 


Syrer und Kosovare ziehen raubend, prügelnd und messerstechend durch Bremen


Bremen. Messerstecher treiben in der Bremer City ihr Unwesen! In der Nacht attackierten ein Syrer und ein Kosovare einen 17-Jährigen, wollten ihm das Portemonnaie klauen. Als er sich wehrte, stachen sie ihm in den Rücken. Das Opfer kam schwerverletzt ins Krankenhaus. Kurze Zeit später überfielen sie einen 18-Jährigen und schlugen auf ihn ein.


Quelle


Weitere Beiträge

Corona-Strategie der AfD (Video)

08.04.2020
Wie die Altparteien Vorschläge der AfD ablehnen, um sie als eigene Position zu verkaufen. Die Links zu den AfD-Anträgen sind im Video eingeblendet, so daß sich jeder selbst ein Bild machen können, wer welche Idee erstmalig eingebracht (...)

Nach der Krise wird nichts mehr so sein wie bisher ...

05.04.2020
Wir erleben aktuell bereits die Vollendung der deutschen Inländerdiskriminierung:   Der Deutsche zahlt € 500.- Bußgeld für den ersten Kontaktverbotsverstoß, dann € 25.000.-. Natürlich nur der Kulturdeutsche. Andere Deutsche, die nie Deutsche waren und trotz Pass und ggf. formaler Staatsangehörigkeit nie (...)

Folien zum CoViD19-Webinar

05.04.2020
Die Folien zum Webinar am 04.04.2020 wie angekündigt als PDF zum (...)

Digitales SARS CoV2 Doppelpack am 31.03. und am 04.04.

29.03.2020
1. Virtuelle Diskussionsrunde im Facebook-Livestream – am Dienstag, 31. März um 19 Uhr: Bernd Gögel - AfD-Fraktionsvorsitzender, die Sozialpolitische Sprecherin Dr. Christina Baum MdL und der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Emil Sänze MdL werden Ihnen ihre politischen Positionen u.a. zu Corona (...)

Menschen leiden und sterben an SARS-CoV2 - SPD schwelgt auf deren Rücken in Eigenlob

26.03.2020
Sie haben nichts geleistet, nichts vorzuweisen, kaum einer bemerkt sie und jetzt wollen sie die Helden der grassierenden Corona-Pandemie in Deutschland sein. Der volle Bericht dazu hier. Wollen diese Leute die älteste Partei Deutschlands als Schäbigste Partei Deutschlands endgültig zu Grabe (...)

Wem nützt die Coronakrise

22.03.2020
Ausnahmezustand, Ausgangssperre in mehreren Nationen, es fahren kaum noch Autos, die Industrie steht weitgehend still. Der Himmel ist frei von Kondensstreifen. Greta freut sich. Sie kann ihre gestohlenen Jahre der Kindheit nun nachholen. Etwas anderes wird sie ohnehin niemals tun.   Was haben sie die Trommel für E-Mobilität gerührt (...)

Dr. Christina Baum MdL: Rückbesinnung auf lange Bewährtes - die Familie

21.03.2020
Dr. Christina Baum MdL: Chance zur Rückbesinnung auf seit Jahrtausenden Bewährtes - die Familie Stuttgart. In der Sondersitzung des Plenums wurde das Gesetz zur Änderung des Kinder- und Jugendhilfegesetz für Baden- Württemberg vom Landtag „durchgepeitscht“, obwohl den Verbänden aufgrund der Corona-Krise die (...)

Dr. Christina Baum MdL: Ideologie statt Verstand - Ausgrenzung der AfD wichtiger als Menschenleben

21.03.2020
Stuttgart. „Selbst im Falle dieser das ganze Land lahmlegenden Pandemie, deren Folgen bei der Sondersitzung im Landtag einvernehmlich als Naturkatastrophe eingestuft wurden, wird die politisch korrekte Ausgrenzung der AfD beibehalten“, so kommentiert die sozialpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Dr. Christina Baum das Verhalten der (...)

Ketzerhafte Ansichten zu CoViD-19 und den Gegenmaßnahmen

20.03.2020
von Sven Adam Am 05.03.2020 titelten wir „Rezession wegen Corona? Nein, wegen sinnloser Corona-Panik!“ Nach der Entwicklung, die in der Zwischenzeit stattfand, verdient dieser Artikel eine Neubewertung mit offenem Ergebnis: Was hat sich seit dem 05.03. geändert? Ist das Virus besonders tödlich? Nein, ist es per se nicht. (...)

Regierung macht Grenzen wegen Corona dicht?

16.03.2020
ORIGINALARTIKEL HIER: https://philosophia-perennis.com/2020/03/17/corona-einreisestopps-in-eu-sollen-nicht-fuer-asylbewerber-gelten/   (David Berger) Seit 16. März sind auch die deutschen Grenzen dicht. Was uns bisher von Merkel und ihrem Hofstaat als unmöglich verkauft wurde, ist nun auf einmal doch möglich. Allerdings sollen die (...)

Erste Lehren aus der Corona-Pandemie

14.03.2020
von Sven Adam Das Wuhan-Virus umgreift inzwischen die gesamte Welt und die Märkte brechen zusammen. In diesen Szenarien sind die politischen Experten und Gelehrten nicht weit, die uns ihre spekulativen Ansichten im Zuge der Schuldigensuche unterbreiten wollen. Das geht bis in die irrsinnigsten Gerüchteküchen: China versucht inzwischen, den (...)

Es ist wieder soweit: Moralische Erpressung mit Kinderfotos

13.03.2020
Indem bevorzugt minderjährige Migranten nach Deutschland geholt werden, bildet sich per Familiennachzug eine neue Zuwanderungswelle. Der AfD-Ehrenvorsitzende Alexander Gauland erteilt der Forderung deutscher Politiker eine Absage, die sich für die vorrangige Aufnahme von Frauen und Minderjährigen an der türkisch-griechischen (...)