AfD BW | Kreisverband Main-Tauber

Stefan Räpple in Bad Mergentheim - "Abschaffung der Rundfunkzwangsgebühr"

von Sven Adam


Der AfD-Landtagsabgeordnete Stefan Räpple (im Bild) und die AfD-Fraktion des Landes Baden-Württemberg wollen die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auf andere Beine stellen. "Es ist ein Faß ohne Boden. Diese Art der Finanzierung ist so auf Dauer nicht akzeptabel!", so Räpple. "Allerdings geht es uns nicht um die Abschaffung der Angebote von ARD, ZDF und Deutschlandradio. Vielmehr geht es um die künftig freiwillige Entscheidung der Nutzer, für die Angebote dieser Anstalten zu bezahlen."


Auch aus Sicht des KV Main-Tauber hat eine Zwangsgebühr in einer Marktwirtschaft nichts zu suchen. Wenn die Qualität, wie behauptet wird, so viel höher als die privater Anbieter ist, sollten auch ohne Zwang genügend Mittel etwa über Zahlung-bei-Nutzung (engl. pay-per-view) zusammenkommen. Die technische Umsetzung ist längst kein Problem mehr und Standard bei Video-on-Demand Anbietern wie Netflix, Amazon, Maxdome, etc.


Aus diesem Anlass haben wir in Bad Mergentheim am Freitag, 25.10.2019, einen Stand gegen die Zwangsgebühr mit Stefan Räpple als Gast organisiert und den Bürgern Gelegenheit gegeben, schriftlich die Initiative von Stefan Räpple zu zeichnen.


Nur am Rande sei erwähnt, daß ein Teilnehmer an unserem Stand von einem jungen Passanten, der danach floh, einen Schlag mit einer Unterarmgehstütze auf die Schulter erhielt. Anzeige wird erstattet und mehr Bühne räumen wir solchen Leuten in unserem Bericht nicht ein.


 


Warum bezweifeln wir die angemaßte Qualität des öffentlich-rechtlichen Rundfunks?


Zum einen sind diese Sender nicht werbefrei, erlösen auf kommerziellem Weg also noch zusätzlich Geld. Sie erzielen mehr als 8 Milliarden EUR Einnahmen jährlich (!) und bewegen sich damit nahe am jährlichen Gesamtbudget aller großen Hollywood-Studios zusammen. Nur: Wer produziert die weltweit beliebten Blockbuster? Wer produziert die drögen Serien, für die sich schon jenseits der deutschen Grenze keiner mehr interessiert?


Zum anderen sind die Informationen sehr selektiv und tendenziös. Die Framing-Studie dringt in ihrer Umsetzung aus allen Poren, der KiKa "nudgt" die Kinder von klein auf in regierungspolitisch erwünschte Bahnen bis hin zum freitäglichen Schuleschwänzen für die "gute Sache" und in den Talkshows stehen kritische Geister meist im 1 gegen 4 Setting dem Mainstream gegenüber, damit sie in Grund und Boden rabulisiert werden können. Für die Redezeitverknappung des Vorgeführten sorgt die Moderation.
Die ARD entblödet sich, nach dem Sexualmord an Maria Ladenburger von "regional begrenztem Interesse" zu faseln, während die Leser der britischen Times einen Tag zuvor bereits informiert wurden.


Im angelsächsischen Sprachraum ist von "News" die Rede. Von Neuigkeiten. Böse Zungen behaupten, daß heiße in Deutschland nur deswegen "Nachrichten", weil die Information vor ihrer Verbreitung erst politisch korrekt nachgerichtet werden muss. Alles andere könnte ja der AfD nutzen. Desinformation, damit Warnungen einer Partei scheinbar nicht bestätigt werden, ist praktizierte Medienmanipulation und so etwas per Zwang finanzieren zu lassen, ist schlicht illegitim.


Ebenso ist die Extremismusnähe dieser Sender bedenklich. So bewegt sich der "Faktenfinder" der ARD in Antifa-Kreisen. Das Erste ledert wegen "Umvolkungsverschwörungstheorien" gegen die AfD, dabei hatte genau dieser Sender in den Tagesthemen den in die USA emigrierten Ex-SPDler Yasha Mounk mit beachtlich offenen Worten zur besten Sendezeit vor ein Millionenpublikum gebracht:


"„dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen, das wird, glaube ich, auch klappen, dabei kommt es aber natürlich auch zu vielen Verwerfungen."


Und das blieb unwidersprochen. Wenn ein Linker "monoethnisch" sagt, kommt keiner auf die Idee, ihm "völkisches Denken" anzudichten. Für diese Doppelmoral zahlen Sie, liebe Bürger, in ein 8 Milliarden-Euro-Fass.


Wir meinen, das geht auch anders. Nämlich fair: Wer schaut, bezahlt. Wer wirklich Qualität i. S. v. Ausgewogenheit und Unterhaltung auf hohem Niveau liefert, verdient.


 


 


Weitere Beiträge

Corona-Strategie der AfD (Video)

08.04.2020
Wie die Altparteien Vorschläge der AfD ablehnen, um sie als eigene Position zu verkaufen. Die Links zu den AfD-Anträgen sind im Video eingeblendet, so daß sich jeder selbst ein Bild machen können, wer welche Idee erstmalig eingebracht (...)

Nach der Krise wird nichts mehr so sein wie bisher ...

05.04.2020
Wir erleben aktuell bereits die Vollendung der deutschen Inländerdiskriminierung:   Der Deutsche zahlt € 500.- Bußgeld für den ersten Kontaktverbotsverstoß, dann € 25.000.-. Natürlich nur der Kulturdeutsche. Andere Deutsche, die nie Deutsche waren und trotz Pass und ggf. formaler Staatsangehörigkeit nie (...)

Folien zum CoViD19-Webinar

05.04.2020
Die Folien zum Webinar am 04.04.2020 wie angekündigt als PDF zum (...)

Digitales SARS CoV2 Doppelpack am 31.03. und am 04.04.

29.03.2020
1. Virtuelle Diskussionsrunde im Facebook-Livestream – am Dienstag, 31. März um 19 Uhr: Bernd Gögel - AfD-Fraktionsvorsitzender, die Sozialpolitische Sprecherin Dr. Christina Baum MdL und der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Emil Sänze MdL werden Ihnen ihre politischen Positionen u.a. zu Corona (...)

Menschen leiden und sterben an SARS-CoV2 - SPD schwelgt auf deren Rücken in Eigenlob

26.03.2020
Sie haben nichts geleistet, nichts vorzuweisen, kaum einer bemerkt sie und jetzt wollen sie die Helden der grassierenden Corona-Pandemie in Deutschland sein. Der volle Bericht dazu hier. Wollen diese Leute die älteste Partei Deutschlands als Schäbigste Partei Deutschlands endgültig zu Grabe (...)

Wem nützt die Coronakrise

22.03.2020
Ausnahmezustand, Ausgangssperre in mehreren Nationen, es fahren kaum noch Autos, die Industrie steht weitgehend still. Der Himmel ist frei von Kondensstreifen. Greta freut sich. Sie kann ihre gestohlenen Jahre der Kindheit nun nachholen. Etwas anderes wird sie ohnehin niemals tun.   Was haben sie die Trommel für E-Mobilität gerührt (...)

Dr. Christina Baum MdL: Rückbesinnung auf lange Bewährtes - die Familie

21.03.2020
Dr. Christina Baum MdL: Chance zur Rückbesinnung auf seit Jahrtausenden Bewährtes - die Familie Stuttgart. In der Sondersitzung des Plenums wurde das Gesetz zur Änderung des Kinder- und Jugendhilfegesetz für Baden- Württemberg vom Landtag „durchgepeitscht“, obwohl den Verbänden aufgrund der Corona-Krise die (...)

Dr. Christina Baum MdL: Ideologie statt Verstand - Ausgrenzung der AfD wichtiger als Menschenleben

21.03.2020
Stuttgart. „Selbst im Falle dieser das ganze Land lahmlegenden Pandemie, deren Folgen bei der Sondersitzung im Landtag einvernehmlich als Naturkatastrophe eingestuft wurden, wird die politisch korrekte Ausgrenzung der AfD beibehalten“, so kommentiert die sozialpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Dr. Christina Baum das Verhalten der (...)

Ketzerhafte Ansichten zu CoViD-19 und den Gegenmaßnahmen

20.03.2020
von Sven Adam Am 05.03.2020 titelten wir „Rezession wegen Corona? Nein, wegen sinnloser Corona-Panik!“ Nach der Entwicklung, die in der Zwischenzeit stattfand, verdient dieser Artikel eine Neubewertung mit offenem Ergebnis: Was hat sich seit dem 05.03. geändert? Ist das Virus besonders tödlich? Nein, ist es per se nicht. (...)

Regierung macht Grenzen wegen Corona dicht?

16.03.2020
ORIGINALARTIKEL HIER: https://philosophia-perennis.com/2020/03/17/corona-einreisestopps-in-eu-sollen-nicht-fuer-asylbewerber-gelten/   (David Berger) Seit 16. März sind auch die deutschen Grenzen dicht. Was uns bisher von Merkel und ihrem Hofstaat als unmöglich verkauft wurde, ist nun auf einmal doch möglich. Allerdings sollen die (...)

Erste Lehren aus der Corona-Pandemie

14.03.2020
von Sven Adam Das Wuhan-Virus umgreift inzwischen die gesamte Welt und die Märkte brechen zusammen. In diesen Szenarien sind die politischen Experten und Gelehrten nicht weit, die uns ihre spekulativen Ansichten im Zuge der Schuldigensuche unterbreiten wollen. Das geht bis in die irrsinnigsten Gerüchteküchen: China versucht inzwischen, den (...)

Es ist wieder soweit: Moralische Erpressung mit Kinderfotos

13.03.2020
Indem bevorzugt minderjährige Migranten nach Deutschland geholt werden, bildet sich per Familiennachzug eine neue Zuwanderungswelle. Der AfD-Ehrenvorsitzende Alexander Gauland erteilt der Forderung deutscher Politiker eine Absage, die sich für die vorrangige Aufnahme von Frauen und Minderjährigen an der türkisch-griechischen (...)