AfD BW | Kreisverband Main-Tauber

Unser neuer Kommunalflyer ist da!

Für die bevorstehenden Kommunalwahlen im Mai 2019 fertigten wir für den Main-Tauber-Kreis individuelle Brochüren unserer Partei an, wofür wir ein regionales Kurzprogramm ausarbeiteten, das auf die Sorgen, Nöte und Missstände der Bürger in unserer Region abgestimmt ist.


Für die Bebilderung unserer Kommunalbrochüre reisten wir mit der Kamera unter dem Arm durch unser liebliches Taubertal und fingen die schönsten Szenerien mit der Linse ein. Die bezauberndsten Momentaufnahmen unseres geliebten Main-Tauber-Kreises präsentieren wir auf unserem mit Liebe und Verstand gestalteten Kommunal-Flyer, den wr hier als  zum Donwnload bereitstellen.


 



Verträumtes Mondfeld, Main-Tauber Kreis


 



Idyllisches Gerlachsheim, Main-Tauber Kreis


 


Der soziale Frieden, der hohe Lebensstandard und die unausgesprochene Akzeptanz gesellschaftlicher Regeln und Normen waren einst der Grundstein für  unser friedliches Miteinander, völlig unabhängig von Nationalität oder Hautfarbe. Politiker standen an der Spitze unseres Staates, denen man Respekt und Achtung entgegenbrachte.


Das alles hat sich seit einiger Zeit geändert und dadurch stieg die Unzufriedenheit in der Bevölkerung. Dies war die Geburtsstunde der AfD, der Alternative für Deutschland. Gerade in turbulenten und unsicheren Zeiten ist es umso wichtiger, dass Sie, liebe Bürger, Ihr Recht auf Mitbestimmung wahrnehmen. Die anstehenden Kommunalwahlen bieten Ihnen diese Möglichkeit, um gerade auch vor Ort in Ihren Gemeinden „ein Wörtchen mitreden“ zu können.


Wir als AfD sind leider noch nicht in der Lage, alle zur Verfügung stehenden Positionen besetzen zu können. Trotz alledem treten wir an und bitten Sie um Ihr Vertrauen.


 



Schlossgarten Weikersheim mit Blick auf die Orangerie


 


Helfen Sie uns, die nachfolgenden Ziele unseres Programms für Main-Tauber zu erreichen!​


Direkte Demokratie durch Bürgerentscheide: Auf lokaler Ebene werden wir uns verstärkt für Direkte Demokratie einsetzen. Dadurch die Bürger mehr Mitspracherecht zwischen den Wahlen.


Sozialer Wohnungsbau: Angemessener Wohnraum ist ein Menschenrecht und muss von der Politik umgesetzt werden. Diese Aufgabe darf niemals Spekulanten und/ oder Geschäftemachern überlassen werden. Die AfD setzt sich verstärkt für Wohnungsbau ein und unterstützt Wohnungsbaugenossenschaften.


Grundsteuerreform: Die Reform darf keinesfalls zu höherer Belastung der Grundstückseigentümer führen.


Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV): Wir unterstützen den Ausbau der S-Bahn Osterburken - Würzburg und der Weg zur Schule muss für die Familien kostenlos sein.


Freibäder: Die privaten und öffentlichen Bäder müssen besser gefördert werden. Wir fordern die Beibehaltung der Schwimmausbildung in den Schulen.


Breitbandausbau: Um den Main-Tauber Kreis auch wirtschaftlich für Unternehmen attraktiv zu machen, fördern wir den schnelles Internet in der Region.


Windradausbau stoppen: Die AfD fordert einen Stopp des Windradausbaues.


Öffentliche Sicherheit: Wir plädieren für eine finanzielle Stärkung der etablierten Hilfsorganisationen und fordern speziell die Ausstattung mit modernen und einsatzbereiten Materialien und Fahrzeugen. Seit langem werden die Dienste von   Feuerwehren, Rettungsdiensten und Technischem Hilfswerk am Gemeinwohl viel zu wenig gewürdigt.


Kultur: Wir fühlen uns den historischen Wurzeln unserer Region stark verbunden. Daher setzen wir uns für eine unbedingte Erhaltung von Kulturgütern und Naturdenkmälern ein.


Umwelt/ Land- und Forstwirtschaft: Wir wollen eine intakte und vielfältige Umwelt und Natur erhalten Eine gesunde Umwelt ist die Lebensgrundlage für alle Lebewesen und zukünftige Generationen. Naturschutz darf nicht zu Lasten der Menschen gehen. Hierbei ist eine umweltverträgliche Land- und Forstwirtschaft unabdingbar, weswegen wir mit den verschiedenen Akteuren hier verstärkt das Gespräch suchen werden. Ökologische Vielfalt und schützenswerte Gebiete dürfen nicht länger gegen kurzfristige Gewinne von Einzelnen aufgerechnet werden. Denn ein Verlust an Natur ist zuerst einmal ein Verlust für uns alle.



Ausblick Becksteiner Weinberge


 



Panoramaweg Main-Tauber mit Blick auf Freudenburg 


Weitere Beiträge

Auf den Spuren deutscher Geschichte – Unser Ausflug zum Niederwalddenkmal

02.07.2019
Auf Einladung des AfD KV Main-Tauber unternahmen 16 Mitglieder und Sympathisanten mit 2 Kleinbussen einen Bildungsausflug zur GERMANIA nach Rüdesheim.  Mit der Seilbahn ging es nach oben zum imposanten Denkmal anlässlich des Sieges über Frankreich und der Gründung des Deutschen Reiches 1871.  Viele deutsche und (...)

Wir sind im Urlaub

19.06.2019
Liebe Mitglieder, liebe Sympathisanten, liebe Freunde, der Bürgerdialog am ersten Donnerstag des Monats entfällt im August und September aufgrund der Schulferien.  Danach sind wir wieder für Sie da.     Der Kreisverband (...)

Bildungsausflug zum Niederwald Denkmal

05.06.2019
Der Kreisverband Main-Tauber lädt alle Interessenten zum Bildungsausflug an das Niederwald Denkmal ein. Programm: Die Abfahrt ist am 29. Juni 2019 um 07:00 Uhr in Tauberbischofsheim in der Siemensstraße 4 bei der Firma Eisenhauer. Einen Parkplatz für Ihr Automobil finden Sie vor Ort. Die Ankunft ist um 09:30 Uhr in Rüdesheim am (...)

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

05.06.2019
Wir bedanken uns bei allen Wählern, die uns ihr Vertrauen bei der Kreistagswahl Main-Tauber entgegengebracht haben.   Die Kreistagskandidaten und der gesamte Kreisverband (...)

Der AfD Kreisverband Main-Tauber zieht in den Kreistag

04.06.2019
Bei der diesjährigen Kreistagswahl konnte die AfD drei Sitze von insgesamt 40 Sitzen im Kreistag Main-Tauber erringen. In den Kreistag einziehen werden Dr. Rolf Müller aus dem Wahlkreis Bad Mergentheim, Dr. Christina Baum, MdL aus dem Wahlkreis Großrinderfeld, Lauda-Königshofen und Tauberbischofsheim, sowie Roland Ehrmann aus dem (...)

Doris von Sayn-Wittgenstein kommt nach Tauberbischofsheim!

02.06.2019
Auch im Juli haben wir wieder einen interessanten Gast mit einem spannenden Vortrag für Euch parat. Frau Doris von Sayn-Wittgenstein, MdL Schleswig-Holstein wird zu dem Thema Meinungsfreiheit referieren. Für das leibliche Wohl ist wie immer durch Speisen und Getränke gesorgt.  Am 4. Juli 2019 treffen wir uns um 19:00 Uhr im Hotel (...)

Unser Kommunalflyer zum Download

20.05.2019
Unseren Kommunalwahlflyer gibt es noch einmal hier zum Download, da die Post nicht alle Ortsteile mit den in Auftrag gegebenen Flyern (...)

Fahrt in den Landtag nach Stuttgart 2019

19.05.2019
+++ REISE IST AUSGEBUCHT +++ Liebe Mitglieder und Freunde, die AfD Main-Tauber fährt am 05.06.2019 in den Landtag nach Stuttgart. Dort nehmt Ihr an einer Plenarsitzung teil und habt auch die Gelegenheit zu einem Gespäch mit einem Landtagsabgeordneten der AfD. Die Busfahrt und das Mittagessen sind kostenlos. Getränke zahlt jeder (...)

Das AfD EU-Programm in 99 Sekunden

16.05.2019
In 99 Sekunden erklären wir unser Europawahlprogamm für die bevorstehenden Wahlen am 26. Mai (...)

Einladung zum Bürgerdialog

13.05.2019
Am 6. Juni um 19:00 Uhr findet wieder unser allmonatlicher Stammtisch in Tauberbischofsheim im Hotel Adlerhof statt. Unser Referent ist diesmal Dieter KRieger mit dem Thema:  "Der 8. Mai 1945 - tatsächlich ein Tag der Befreiung?" Zudem informaiert Peter Haag über die geplante Fahrt zum Niederwalddenkmal.  Wir freuen uns (...)

Vernichtungsfeldzug gegen unsere Automobilindustrie (mit Flyer)

10.05.2019
AfD fordert, den Kohlendioxid-Grenzwert pro Kilometer neu zu verhandeln. Der Deutsche Bundestag diskutierte über die EU-weiten Reduktionsziele bei den Kohlendioxidemissionen neu zugelassener Autos. Die AfD fordert, den Kohlendioxid-Grenzwert pro Kilometer neu zu verhandeln. Dr. Dirk Spaniel, verkehrspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion und erfahrener (...)

Stellungnahme von Dr. Christina Baum zum Gesetzentwurf zur Änderung des Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetzes

10.05.2019
Pressemitteilung - Stuttgart, den 07.05.2019 „Zwar mag der von Sozialminister Manfred Lucha vorgestellte Gesetzentwurf zur Änderung des Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetzes durchaus akzeptable Ansätze aufweisen, um freiheitsentziehende Fixierungen grundrechtskonform anordnen zu können, allerdings empfinde ich ihn als vollkommen (...)