AfD BW | Kreisverband Main-Tauber

Baden-Württembergischer Brauerverband: AfD- Abgeordnete erhielten bewusst keine Einladungen

Die allgegenwärtige Ausgrenzungspolitik gegen die AfD pflegen nicht nur Politiker des Landtages. Sie ist auch bei den baden-württembergischen Brauern angekommen. Heute Abend lädt der Baden-Württembergische Brauerbund e.V. zu einem Parlamentarischen Abend in Carls Brauhaus am Schlossplatz. AfD-Abgeordnete sind bei dieser Veranstaltung, zu der üblicherweise alle Fraktionen eingeladen werden, ausdrücklich unerwünscht. Der Geschäftsführer des Brauereibundes Hans-Walter Janitz sowie dessen Präsident Matthias Schürer teilen via Email mit: „Wir haben den Abgeordneten des Landtages mit AfD-Zugehörigkeit bewusst keine Einladungen zukommen lassen.“


Hanebüchen: Im Parteiprogramm der AfD fände sich kein Bezug zur Brauwirtschaft


Auf telefonische und schriftliche Nachfrage hin, versucht sich der Brauerverband mit Argumenten aus der Affäre zu ziehen, die jeder Beschreibung spotten: „Ihrem Parteiprogramm konnten wir nicht entnehmen, dass sie ein offenes Ohr für die Interessen der Brauwirtschaft im Ländle haben. Vor diesem Hintergrund haben wir von einer Einladung Ihrer Fraktion abgesehen.“ Weiter heißt es: „Die Auswahl des Lokals sowie die damit verbundene Kostenstruktur haben wir an den Zusagen der Abgeordneten bemessen, so dass wir auch nicht in der Lage sind, dies nachträglich zu ändern oder zu erweitern.“


Staatliche Rothausbrauerei ist Mitglied im Verband: Pöstchen für CDU und Grüne


Besonders pikant: Die Badische Staatsbrauerei Rothaus AG ist Mitglied des Verbands. Das Land Baden-Württemberg ist über eine landeseigene Beteiligungsgesellschaft einziger Aktionär der Brauerei Rothaus. Im Aufsichtsrat der staatlichen Brauerei sind gutdotierte Aufsichtsratspöstchen an Regierungsmitglieder vergeben. Im Aufsichtsrat sitzen der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk (CDU), der 6500 Euro p.a. kassiert, plus 720 Euro Sitzungsgeld obenauf, Ministerialdirektor Rolf Schumacher, sowie Finanzstaatssekretärin Gisela Splett und die Abgeordnete Sandra Boser, beide von den Grünen.


Alle Mitglieder des Brauerverbands: http://www.einfach-besser-bier.de/mitgliederliste.html


Auf der Webseite des Verbands findet sich unter dem „Brauerkodex“ folgende Aussage: „Bei Marketing- und Informationsmaßnahmen verzichten wir auf eine Abwertung von Geschlecht, ethnischer Herkunft oder Religion.“ Der Verband führt sich mit seinem ausgrenzenden Verhalten selbst ad absurdum und demonstriert, wie Gesinnungsdiktatur funktioniert. Die AfD-Fraktion verurteilt diese Ausgrenzung auf das Schärfste. Der Vorstand ist gespannt darauf, zu hören, wie die anderen Fraktionen des Landtags, die so gerne ihre demokratische Haltung betonen, darauf reagieren werden.


Abgeordnete Dr. Christina Baum MdL stellte diesbezüglich eine Anfrage an die regionalen Brauereien.


Weitere Beiträge

Auf den Spuren deutscher Geschichte – Unser Ausflug zum Niederwalddenkmal

02.07.2019
Auf Einladung des AfD KV Main-Tauber unternahmen 16 Mitglieder und Sympathisanten mit 2 Kleinbussen einen Bildungsausflug zur GERMANIA nach Rüdesheim.  Mit der Seilbahn ging es nach oben zum imposanten Denkmal anlässlich des Sieges über Frankreich und der Gründung des Deutschen Reiches 1871.  Viele deutsche und (...)

Wir sind im Urlaub

19.06.2019
Liebe Mitglieder, liebe Sympathisanten, liebe Freunde, der Bürgerdialog am ersten Donnerstag des Monats entfällt im August und September aufgrund der Schulferien.  Danach sind wir wieder für Sie da.     Der Kreisverband (...)

Bildungsausflug zum Niederwald Denkmal

05.06.2019
Der Kreisverband Main-Tauber lädt alle Interessenten zum Bildungsausflug an das Niederwald Denkmal ein. Programm: Die Abfahrt ist am 29. Juni 2019 um 07:00 Uhr in Tauberbischofsheim in der Siemensstraße 4 bei der Firma Eisenhauer. Einen Parkplatz für Ihr Automobil finden Sie vor Ort. Die Ankunft ist um 09:30 Uhr in Rüdesheim am (...)

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

05.06.2019
Wir bedanken uns bei allen Wählern, die uns ihr Vertrauen bei der Kreistagswahl Main-Tauber entgegengebracht haben.   Die Kreistagskandidaten und der gesamte Kreisverband (...)

Der AfD Kreisverband Main-Tauber zieht in den Kreistag

04.06.2019
Bei der diesjährigen Kreistagswahl konnte die AfD drei Sitze von insgesamt 40 Sitzen im Kreistag Main-Tauber erringen. In den Kreistag einziehen werden Dr. Rolf Müller aus dem Wahlkreis Bad Mergentheim, Dr. Christina Baum, MdL aus dem Wahlkreis Großrinderfeld, Lauda-Königshofen und Tauberbischofsheim, sowie Roland Ehrmann aus dem (...)

Doris von Sayn-Wittgenstein kommt nach Tauberbischofsheim!

02.06.2019
Auch im Juli haben wir wieder einen interessanten Gast mit einem spannenden Vortrag für Euch parat. Frau Doris von Sayn-Wittgenstein, MdL Schleswig-Holstein wird zu dem Thema Meinungsfreiheit referieren. Für das leibliche Wohl ist wie immer durch Speisen und Getränke gesorgt.  Am 4. Juli 2019 treffen wir uns um 19:00 Uhr im Hotel (...)

Unser Kommunalflyer zum Download

20.05.2019
Unseren Kommunalwahlflyer gibt es noch einmal hier zum Download, da die Post nicht alle Ortsteile mit den in Auftrag gegebenen Flyern (...)

Fahrt in den Landtag nach Stuttgart 2019

19.05.2019
+++ REISE IST AUSGEBUCHT +++ Liebe Mitglieder und Freunde, die AfD Main-Tauber fährt am 05.06.2019 in den Landtag nach Stuttgart. Dort nehmt Ihr an einer Plenarsitzung teil und habt auch die Gelegenheit zu einem Gespäch mit einem Landtagsabgeordneten der AfD. Die Busfahrt und das Mittagessen sind kostenlos. Getränke zahlt jeder (...)

Das AfD EU-Programm in 99 Sekunden

16.05.2019
In 99 Sekunden erklären wir unser Europawahlprogamm für die bevorstehenden Wahlen am 26. Mai (...)

Einladung zum Bürgerdialog

13.05.2019
Am 6. Juni um 19:00 Uhr findet wieder unser allmonatlicher Stammtisch in Tauberbischofsheim im Hotel Adlerhof statt. Unser Referent ist diesmal Dieter KRieger mit dem Thema:  "Der 8. Mai 1945 - tatsächlich ein Tag der Befreiung?" Zudem informaiert Peter Haag über die geplante Fahrt zum Niederwalddenkmal.  Wir freuen uns (...)

Vernichtungsfeldzug gegen unsere Automobilindustrie (mit Flyer)

10.05.2019
AfD fordert, den Kohlendioxid-Grenzwert pro Kilometer neu zu verhandeln. Der Deutsche Bundestag diskutierte über die EU-weiten Reduktionsziele bei den Kohlendioxidemissionen neu zugelassener Autos. Die AfD fordert, den Kohlendioxid-Grenzwert pro Kilometer neu zu verhandeln. Dr. Dirk Spaniel, verkehrspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion und erfahrener (...)

Stellungnahme von Dr. Christina Baum zum Gesetzentwurf zur Änderung des Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetzes

10.05.2019
Pressemitteilung - Stuttgart, den 07.05.2019 „Zwar mag der von Sozialminister Manfred Lucha vorgestellte Gesetzentwurf zur Änderung des Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetzes durchaus akzeptable Ansätze aufweisen, um freiheitsentziehende Fixierungen grundrechtskonform anordnen zu können, allerdings empfinde ich ihn als vollkommen (...)