AfD BW | Kreisverband Main-Tauber

AfD- Fraktion: Stellungnahme zum Fraktionsaustritt von Claudia Martin

AfD-Fraktion fordert Claudia Martin auf, ihr Mandat niederzulegen –
"Abgeordnete war offensichtlich von der parlamentarischen Arbeit überfordert"



Die ehemalige Abgeordnete der AfD-Fraktion Claudia Martin hat diese heute medienwirksam verlassen. Im SWR warf sie der Fraktion vor, dass dort Kritik nicht geäußert werden dürfe. "Es verwundert uns sehr, von Frau Martin eine solche Äußerung zu hören", sagt der AfD-Fraktionsvorsitzende Jörg Meuthen. "Wir haben sie als einen Menschen erlebt, der anderen gegenüber mit Kritik stets wenig sparsam umging, selbst allerdings keinen kritischen Diskurs vertragen hat. Ihr Vorwurf ist also pure Heuchelei. Es ist offenkundig, dass Frau Martin mit der parlamentarischen Arbeit insgesamt überfordert war, falsche Vorstellungen dazu hatte und überdies nicht konsensfähig war", erklärt Meuthen. "Zur politischen Arbeit gehören jedoch sowohl Fleiß auch Kompromissfähigkeit; beides hat Frau Martin vermissen lassen."



AfD zu rechtspopulistisch – das grenzt an Realsatire
Dass die ehemalige Abgeordnete der AfD Rechtspopulismus vorwirft, grenzt an Realsatire“, meint Meuthen. „Womöglich wäre es besser gewesen, wenn Frau Martin gleich für eine der linkspopulistischen Kartellparteien kandidiert hätte.“ Claudia Martin wolle sich nach ihrem Austritt keiner anderen Partei anschließen, sagte sie dem SWR. "Wir sind uns sicher, dass sie mit diesem falschen Spiel auch bei keiner anderen Partei willkommen wäre", meint Jörg Meuthen. "Wer möchte schon jemanden in seinen Reihen haben, der zuerst einen Deal mit dem Fernsehen macht, um dort groß herauszukommen und bis dato nicht einmal die Fraktionskollegen informiert hat."



Hinterrücks vorbereitete Aktion für billige 15 Minuten Ruhm
"Wir fordern Frau Martin auf, ihr Mandat unverzüglich niederzulegen. Sie hat dieses Amt mit Hilfe des AfD-Programms errungen, das sie nun plötzlich als rechtspopulistisch bezeichnet. Tut sie dies nicht, hintergeht sie ihre Wähler, die sie als AfD-Abgeordnete im Parlament sehen wollten und nicht als kostspielige Diätenbezieherin auf der parlamentarischen Hinterbank", kritisiert Meuthen. „Ob sie sich nach dieser hinterrücks vorbereiteten Aktion für billige 15 Minuten Ruhm im Parlament noch wohlfühlen wird, ist zu bezweifeln. Einer Volksvertreterin ist dieses Verhalten in höchstem Maße unwürdig.“



Juristische Schritte gegen die abtrünnige Abgeordnete
Darüber hinaus wird die Fraktion juristische Schritte gegen Frau Martin einleiten. Sie hat in einem heute auf Youtube gestellten Video Filmaufnahmen der letzten Fraktionssitzung verwendet, die sie sich durch eine Lüge erschlichen hat, diese ausschließlich für ihre Abgeordneten-Homepage zu verwenden. „Wer mit Dackelblick Moral einfordert, wie in diesem platten Video, sollte dieselben Ansprüche an sich stellen“, konstatiert Jörg Meuthen.



http://afd-fraktion-bw.de/



Kontakt:
Astrid Schlupp-Melchinger,
Pressesprecherin
AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg
Astrid.Schlupp-Melchinger@afd.landtag-bw.de


Weitere Beiträge

Vernichtungsfeldzug gegen unsere Automobilindustrie (mit Flyer)

10.05.2019
AfD fordert, den Kohlendioxid-Grenzwert pro Kilometer neu zu verhandeln. Der Deutsche Bundestag diskutierte über die EU-weiten Reduktionsziele bei den Kohlendioxidemissionen neu zugelassener Autos. Die AfD fordert, den Kohlendioxid-Grenzwert pro Kilometer neu zu verhandeln. Dr. Dirk Spaniel, verkehrspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion und erfahrener (...)

Stellungnahme von Dr. Christina Baum zum Gesetzentwurf zur Änderung des Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetzes

10.05.2019
Pressemitteilung - Stuttgart, den 07.05.2019 „Zwar mag der von Sozialminister Manfred Lucha vorgestellte Gesetzentwurf zur Änderung des Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetzes durchaus akzeptable Ansätze aufweisen, um freiheitsentziehende Fixierungen grundrechtskonform anordnen zu können, allerdings empfinde ich ihn als vollkommen (...)

Politische Diskussion in den Fränkischen Nachrichten mit Frau Dr. Baum

10.05.2019
LESERBRIEF ZU „WO KOMMEN WUT UND HASS HER?“ (FN 11. APRIL) „Verstehe die Anfeindung nicht“ 17. April 2019 Leserbrief-Schreiber: Gerhard Bauer Ich möchte vorausschicken, dass ich keiner Partei angehöre, sondern nur meinem Verstand und Gewissen verantwortlich bin, aber das Tagesgeschehen genau verfolge. Wenn ich (...)

„Strom wird Luxusartikel“

10.05.2019
LESERBRIEF „EXPERTEN BEFÜRCHTEN ENGPASS“ (FN, 11. MÄRZ) „Energiewende ein völliger Fehlschlag“ 19. März 2019 Autor: Norbert Patzner Jetzt haben wir es quasi amtlich. Bald gehen im Südwesten die Lichter aus. Schneller und gründlicher kann man ein Industrieland nicht zerstören. Die (...)

Dr. Christina Baum: AfD unterstützt Petition und Offenen Brief der „Ärzte für individuelle Impfentscheidung“

10.05.2019
Pressemitteilung - Stuttgart, den 24.04.2019   Die Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg unterstützt in vollem Umfang den Offenen Brief der „Ärzte für individuelle Impfentscheidung“, der gestern allen Abgeordneten und der Länderparlamente übermittelt wurde. Darauf verweist Dr. Christina Baum, (...)

Europawahlprogramm 2019 veröffentlicht!

30.03.2019
Unser Europawahlprogramm für die Wahl zum 9. Europäischen Parlament (EU-Parlament) 2019 wurde veröffentlicht! Sie finden es nach Themen geordnet auf der Internetseite unserer Bundespartei: https://www.afd.de/europawahl-2019/   Wir sind die Alternative für ein Europa der (...)

Keine Kosteneinsparung durch das Forstreformgesetz zu erwarten

30.03.2019
Pressemitteilung von Udo Stein, MdL   Stuttgart. Der Ministerrat hat in seiner Sitzung das Forstreformgesetz beschlossen und für das parla-mentarische Verfahren dem Landtag zugeleitet. Begründet mit dem geänderten Bundeswaldgesetz beziehungsweise dem EU-Beihilferecht und dem Wettbewerbsrecht werden durch dieses neue Forst-gesetz die (...)

„Strom wird Luxusartikel“ - Leserbrief-von Dr. Christina Baum

26.03.2019
LESERBRIEF ZU „ENERGIEWENDE EIN VÖLLIGER FEHLSCHLAG“ (FN, 19. MÄRZ) Herrn Patzner ist vollumfänglich zuzustimmen. Es bedarf für seine Erkenntnisse, dass im Südwesten nun bald die Lichter ausgehen, keines Studiums und keiner Glaskugel, um zu erkennen, dass Energiegewinnung allein aus Wind und Sonne ungeeignet (...)

Nachnominierung: AfD stellt weitere Kandidaten für die Kreistagswahlen auf

17.03.2019
Am heutigen Tag trafen sich die Mitglieder des AfD Kreisverbandes Main-Tauber ein zweites Mal zur Nominierung der Kreistagskandidaten, da sich weitere mutige Kandidaten für die Kommunalwahl gefunden haben. Bereits im Januar kamen die Mitglieder und Gäste des Verbandes in Tauberbischofsheim zusammen, um eine starke Truppe von 14 Männern und (...)

Einladung zur Podiumsdiskussion "Wohin geht Deutschland?"

17.03.2019
Am 13.04.2019 findet in der Festhalle in Heilbronn um 19:00 Uhr eine spannende Podiumsdiskussion unter der Moderaton von Frau Franziska Gminder, MdB statt. Neben dem Staatssekretär Willy Wimmer (CDU), der in der Vergangenheit mit Aussagen wie "Trump hat bisher keinen Krieg vom Zaun gebrochen, anders als Bush und Obama" eine klare Sicht und (...)

Einladung zur Vorstellung des "Cappucchino"- Rentenkonzeptes

15.03.2019
Wir laden Sie recht herzlich dazu ein, am 4. April 2019 an unserem Stammtisch im Hotel Adlerhof in Tauberbischofsheim teilzunehmen. Dr. Christina Baum, MdL wird das neue Rentenkonzept der AfD Fraktion im baden-württembergischen Landtag vorstellen.  Wo: Hotel Adlerhof, Bahnhofstraße 18, 97922 Tauberbischofsheim Wann: 04.04.2019, 19:00 - (...)

Energiewende ist Ursache für Bienensterben – und nicht die baden-württembergischen Bauern oder Dieselfahrer

15.03.2019
Pressemitteilung von Udo Stein - Stuttgart, den 20.02.2019 Bei der heutigen aktuellen Debatte im Landtag von Baden-Württemberg zum „Rettet die Bienen! – Baden-Württemberg auf gutem Weg beim Erhalt der Artenvielfalt“ machte der AfD-Abgeordneten Udo Stein einmal mehr deutlich, dass das von den Grünen hervorgehobene bayerische (...)